Geburtshilfe

Das Leistungsspektrum der Abteilung für Geburtshilfe umfasst die Betreuung während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Bei jährlich ca. 700 Entbindungen legen wir großen Wert auf eine familienorientierte und individuelle Betreuung der Gebärenden in angenehmer Umgebung.

Informationen zum Coronavirus für Schwangere und ihre Familien

Liebe Patientinnen, liebe werdende Eltern,
 
die zunehmende Zahl an erkrankten Menschen besorgt Sie vermutlich in besonderem Maße. Sie stellen sich sicherlich viele Fragen rund um Ihre Schwangerschaft und die Entbindung Ihres Kindes.
 
Auch in der momentan schwierigen und herausfordernden Situation sind wir für Sie da und möchten Sie gern unterstützen.
Nachfolgend haben wir für Sie Fragen und Antworten vorbereitet, die Sie vermutlich interessieren werden (Stand 25.05.2020).
 
Wer darf in den Kreißsaal?
Zur Geburt darf der Kindsvater oder eine Begleitperson mit in den Kreißsaal.
Die Begleitperson darf nach Möglichkeit auch im Falle einer Kaiserschnittentbindung mit entsprechender Schutzkleidung mit in den OP-Saal.
 
Stehen nach wie vor Familienzimmer zur Verfügung?
Zum Schutz für Mutter und Kind werden Familienzimmer aktuell nicht angeboten.
 
Dürfen Schwangere und Mütter nach der Entbindung Besuch empfangen?
Seit dem 15.05.2020 gelten für die Geburtsstation neue Besuchsregelungen. In unserer Klinik darf die Patientin täglich zwischen 15 und 18 Uhr für maximal eine Stunde Besuch von einer vorher festgelegten Bezugsperson empfangen.

Ansonsten gilt im Hause weiterhin das Besuchsverbot.
 
Finden Sprechstunden, Kurse und Beratungsangebote derzeit statt?
Geburtsvorbereitungskurse und Akupunktursprechstunden können aktuell nicht durchgeführt werden. Ebenso fallen Schwangerenschwimmen, Babyschwimmen sowie Rückbildungsgymnastikkurse aus.
 
Die Termine für die Geburtsplanungen werden weiterhin wie gewohnt durchgeführt, weil diese in Vorbereitung auf die Geburt wichtig sind und Ihnen nochmals die Möglichkeit geben, wesentliche Fragen und Probleme anzusprechen.
Dieser Termin sollte möglichst ohne Begleitperson stattfinden.
 
Was müssen Schwangere mit Corona-Symptomen und positiv auf das Corona-Virus getestete Schwangere beachten, die in der Pleißental-Klinik GmbH entbinden wollen?
Schwangere, die Symptome aufweisen und dicht am Entbindungstermin sind, sollten sich in der Corona-Infektionsambulanz melden.
Falls bereits Fruchtwasser abgeht, Wehentätigkeit einsetzt oder Blutungen auftreten, sollen sich Schwangere im Geburtensaal vorstellen. Es sollte in diesem Fall aber vorher eine telefonische Meldung im Kreißsaal (Telefon 03761 444 334) erfolgen. So wird unseren Hebammen und Ärzten die Möglichkeit gegeben, alle vorsorglichen und hygienischen Maßnahmen einzuleiten.
 
Weiterführende Informationen zu Fragen rund um Schwangerschaft und Coronavirus erhalten Sie auf der Seite des Berufsverbandes der Frauenärzte e.V.: https://www.bvf.de/aktuelles/fachliche meldungen/
 
Falls Sie weitere persönliche Fragen und Probleme bezüglich Ihrer Schwangerschaft und Entbindung bei uns haben, können sie uns auch jederzeit unter der o.g. Telefonnummer des Geburtensaales erreichen.
 
Wir freuen uns über Ihr uns entgegengebrachtes Vertrauen und werden sie auch in dieser besonderen und schwierigen Zeit bestmöglich betreuen, damit Sie ein schönes Geburtserlebnis in Erinnerung behalten.

Herzlichst
Ihr Team der Geburtshilfe der Pleißental-Klinik

Auf Wunsch ist eine geburtsvorbereitende Akupunkturbehandlung mit mehreren Zyklen möglich.

Des Weiteren bieten wir ein breites Spektrum an geburtserleichternden Maßnahmen – einschließlich der Periduralanästhesie (PDA) - an.

Nach der Geburt steht die Stillförderung im Mittelpunkt.

Wohlbehütet im Neugeborenenbettchen

Schwerpunkte


Schwangerschaftserkrankungen (mehr...)
Äußere Wendung bei Beckenlage (mehr...)
Geburt und Risikogeburt (mehr...)
Wochenbett (mehr...)


Schwangerschaftserkrankungen

Stellt Ihr Frauenarzt/Ihre Frauenärztin eine Störung während der Schwangerschaft fest oder liegt eine Risikoschwangerschaft vor, dann kann eine stationäre Behandlung notwendig werden.
Wir bieten die Betreuung und Behandlung bei:

  • Bedrohter oder gestörter Frühschwangerschaft
  • Kindlicher Mangelentwicklung
  • Vorzeitigen Wehen
  • Bluthochdruck
  • Zwillingsschwangerschaften
  • Infektionskrankheiten und Allgemeinerkrankungen in der Schwangerschaft
  • Schwangerschaftsdiabetes


Äußere Wendung bei Beckenendlage

Liegt Ihr Kind in Beckenendlage, kann unter bestimmten Voraussetzungen der Versuch einer äußeren Wendung des Kindes in Kopflage unternommen werden. Dies sollte in der 37. Schwangerschaftswoche erfolgen. Wir bitten um vorherige Vorstellung im Rahmen der Geburtsplanung.

Geburt und Risikogeburt

Wir verfolgen eine familienorientierte Geburtshilfe, bei der jede Entbindung so natürlich, aber auch so sicher wie möglich gestaltet wird. Neben der Betreuung der Gebärenden nach neuesten Erkenntnissen in der Geburtshilfe steht die persönliche Zuwendung im Vordergrund.

Sollte sich die Notwendigkeit ergeben, dann ist sowohl die mütterliche als auch die kindliche Intensivüberwachung gewährleistet.
Als perinatales Schwerpunktzentrum ist 24 Stunden am Tag ein Neonatologe im Haus verfügbar. Für Ihr Wohlgefühl finden Sie:

  • Verschiedene Entbindungsbetten    
  • Gymnastik- und Massagebälle    
  • Sprossenwand    
  • Gebärhocker und Gebärwanne    
  • Akupunktur    
  • Aromatherapie    
  • Homöopathie
Brutkasten
Um Ihnen die Geburt zu erleichtern, kann Sie nicht nur Ihr Partner oder eine andere Begleitperson unterstützen, sondern es steht auch eine individuelle Schmerztherapie einschließlich der Periduralanästhesie (PDA) zur Verfügung. Auch ambulante Entbindungen sind möglich. Schon im Geburtensaal erhalten Sie durch die Hebammen Hilfe und Unterstützung bei den ersten Stillversuchen.

Wochenbett

Ihre Betreuung und die Betreuung Ihres Babys erfolgt durch erfahrene Krankenschwestern und Kinderkrankenschwestern. In den neu und komfortabel eingerichteten Zweibettzimmern der Wochenstation können Sie auf Wunsch im Rooming-in-System Ihr Kind selbst betreuen.

Bedürfen Sie nachts besonderer Ruhe, dann geben Sie Ihr Baby in die sichere Obhut erfahrener Kinderkrankenschwestern auf die Neugeborenenstation.

Um Ihnen den Weg zu einem erfolgreichen Stillen zu erleichtern, steht Ihnen das gesamte Team unter Anleitung einer speziell ausgebildeten Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) zur Seite. Dazu gehören auch:
 

  • Stillen nach Bedarf    
  • Alternative Zufütterungsmethoden    
  • 24 Stunden Rooming-in    
  • Hotline bei Stillproblemen zu Hause 
      Tel.: 03761 / 444 330
Ärztliche Beratung nach der Entbindung
Unsere Lasertherapie bietet Behandlungsmöglichkeiten bei wunden Brustwarzen oder verzögerter Wundheilung. Auf Wunsch kann die Laserbehandlung auch nach Entlassung aus dem Krankenhaus durchgeführt werden (Privatleistung).

Möchten Sie die ersten Tage nach der Geburt mit Ihrem Partner erleben, dann steht Ihnen nach vorheriger Absprache unser neues, sehr gemütlich eingerichtetes Familienzimmer zur Verfügung. Ihr Partner kann als Begleitperson (Wahlleistung) aufgenommen werden. 
   
Für die Wochenbettgymnastik bieten Ihnen Physiotherapeuten fachkundige Anleitung. Bei den kinderärztlichen Untersuchungen Ihres Babys durch die Kinderärzte der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin können Sie dabei sein und eventuelle Probleme sofort besprechen.
Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben